Aktualisierte Informationen zu den Straßensperrungen und Zufahrtsberechtigungen zur Innenstadt

Im Rahmen der Fortschreibung des Sicherheitskonzepts für den Hessentag ergeben sich Änderungen, die die Zufahrtsregelungen zur Innenstadt betreffen. Ab Dienstag (6. Juni) werden die Kontrollstellen für die Zufahrt in die Innenstadt eingerichtet. Von diesem Tag an ist die Zufahrt in die abgesperrten Bereiche der Innenstadt für Anlieger, Gewerbetreibende und Andienung nur noch mit einer Zufahrtsgenehmigung für die jeweilige Kontrollstelle möglich. Gesperrt ist der Bereich der Rüsselsheimer Innenstadt zwischen Bahnlinie und Main sowie Rugbyring und Mainzer Straße. In Ausnahmefällen werden die Posten an den Sperren Anwohner, Gewerbetreibende und Zulieferer bis zum 07.06.2017 einfahren lassen. Es werden Hinweiszettel ausgeteilt, in denen auf die Erfordernis der Zufahrtsberechtigungen ausdrücklich hingewiesen wird.

Änderungen für Anlieger der roten, orangenen und gelben Zone

Neu ist, dass für die Zufahrt in die gesperrten Bereiche der Innenstadt eine Zufahrtsberechtigung rund um die Uhr erforderlich ist. In die rote Zone kann ab dem 6. bis zum 8. Juni noch ganztägig eingefahren werden. Ab dem 9. Juni kann dann tagsüber ab 9 Uhr bis Veranstaltungsende nicht angefahren werden. Zu- und Abfahrten in diesen Bereich werden nur ab 0 Uhr beziehungsweise nach Veranstaltungsende bis in die frühen Morgenstunden bis 9 Uhr und mit der Zufahrtsberechtigung möglich sein. Das Gelände muss jedoch bis 9 Uhr verlassen werden.

Änderungen für Gewerbetreibende

Im roten Bereich kann ab dem 6. bis zum 8. Juni noch ganztägig eingefahren werden. Ab dem 9. Juni können dann nur in den Morgenstunden bis 9 Uhr und nur mit Zufahrtsberechtigung Lieferungen erfolgen. Im gelben und orangenen Bereich sind Lieferungen ganztägig möglich, es wird aber auch hier eine Zufahrtsberechtigung benötigt. Die Stadt Rüsselsheim am Main empfiehlt daher den Anliegern und Gewerbetreibenden, Kontakt mit ihren Lieferanten aufzunehmen. Die Paketdienste werden von der Stadt Rüsselsheim am Main bereits über die veränderten Bedingungen informiert. Die Ausgabe der Zufahrtsberechtigungen hat bereits begonnen.

Änderung bei Parkplätzen

Bereits ab 6. Juni gelten in der gesamten Innenstadt (gelber, oranger und roter Bereich) gesonderte Parkregelungen. Parken darf auf öffentlichen Flächen nur, wer eine spezielle Parkberechtigung besitzt. Ab 6. Juni werden für die innerstädtischen Parkhäuser (Frankfurter Straße, Löwencenter, Bahnhof) keine Parktickets mehr verkauft. Sie dienen als Ersatzparkplätze für von den Sperrungen betroffene Anlieger und Gewerbetreibenden.

Sperrungen während des Hessentagsumzugs am 18. Juni

Alle bislang bekannt gegebenen Sperrungen, Umleitungen und Verkehrslenkungen gelten für die gesamte Zeit des Hessentags mit Ausnahme des letzten Sonntags zum Festumzug am Sonntag (18. Juni). An diesem Tag wird es von 7 bis voraussichtlich 17 Uhr zusätzliche Sperrungen geben. Ab 8 Uhr wird sich der Festzug im Berliner Viertel aufstellen. Die Streckenführung erfolgt dann über die Danziger Straße, Stettiner Straße, Grabenstraße, Alte Poststraße, Löwenstraße, Frankfurter Straße, Mainzer Straße, Ludwigstraße, Weisenauer Straße zur Einmündung Mainzer Straße, wo die Zugformation sich dann auflöst. Ab 11.00 Uhr werden die vorgenannten Straßen der Streckenführung gesperrt. Eine Zu- oder Abfahrt ist dann bis Ende des Festumzuges über diese Straßen nicht möglich.

Ausgabestellen für Zufahrts- und Parkberechtigungen

Für Anwohner der gelben und orangenen Zone die über einen privaten Parkplatz verfügen sind die Zufahrtsberechtigungen im Hessentagsbüro (Marktplatz 6) erhältlich.

Anwohnerinnen und Anwohner in der roten Zone sowie die Bewohner der gelben und orangenen Zone ohne private Parkplätze wenden sich an die Straßenverkehrsbehörde (Ludwig-Dörfler-Allee 4), um eine Zufahrts- oder Parkberechtigung zu erhalten. Bei allen Ausgabestellen sind Personalausweis und Fahrzeugschein mitzubringen.

Anwohner der gelben und orangenen Zone, die bisher im Besitz eines gültigen Bewohnerparkausweises sind, haben bereits die entsprechenden Zufahrts-/Parkberechtigungen erhalten.

Zusätzliche Ausgabestelle für Zufahrtsgenehmigungen am Treff

Der Bereich Sicherheit und Stadtpolizei richtet für den Hessentag eine temporäre Dienststelle Am Treff 11 (Raum 3) ein. Die Rufnummern bleiben erhalten, eingehende Telefonate werden umgeleitet. Der Dienstbetrieb wird am 6. Juni aufgenommen, ab dem 7. Juni steht dann ausschließlich der vorübergehende Standort zur Verfügung. Das Büro am Treff ist während des gesamten Hessentags (9. bis 18. Juni) jeden Tag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Es werden dort unter anderem Durchfahrtsgenehmigungen für Berechtigte (beispielsweise Notfalldienste) oder auch fehlende Durchfahrtsgenehmigungen für Berechtigte ausgestellt. Zu besonderen Einzelfällen steht auch die  Straßenverkehrsbehörde (Ludwig-Dörfler-Allee 4) zur Verfügung. Die bekannten Rufnummern stehen zur Verfügung oder werden umgeleitet.