Als Helfer den Hessentag ganz besonders miterleben

Ehrenamt und Sport sind wichtige Säulen des Hessentags in Rüsselsheim. Dass die Stadt in beiden Bereichen schon wichtige Meilensteine erreicht hat, zeigt der Planungsstand, den Oberbürgermeister Patrick Burghardt gemeinsam Robert Neubauer, Leiter des Arbeitskreises Ehrenamt und Sport des Hessentagsteams, und der Mitarbeiterin Verena Gottmann vorstellte.

Gute Resonanz auf Aufruf zur ehrenamtlichen Mitarbeit
Bereits 123 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben seit dem 1. Juli ihre Unterstützung für den Hessentag 2017 zugesagt. „Dies ist im Vergleich mit den Vorgängerstädten zu diesem Zeitpunkt eine tolle Resonanz. Die Unterstützerinnen und Unterstützer können den Hessentag ganz besonders und von zwei Seiten erleben: Als Mitgestalter und als Gast“, sagt Oberbürgermeister Patrick Burghardt. Besonders freut er sich, dass sich auch Hessentagserfahrene aus Städten Herborn und Wetzlar gemeldet haben. Außerdem hat ein Unternehmen aus Frankfurt angeboten, im Rahmen von sozialen Projekttagen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für zwei Tage freizustellen. „Nachahmer sind willkommen!“, sagt Burghardt hierzu und ergänzt: „Dies ist ein weiterer Beleg dafür, dass es eine große Euphorie für den Hessentag gibt und dass diese weiter zunimmt.“

Insgesamt benötigt die Stadt Rüsselsheim am Main 800 bis 900 Helferinnen und Helfer, die alle gemeinsam im „Team Rüsselsheim“ arbeiten. Neben der tollen Erfahrungen zum Erfolg des größten und ältesten Landesfests Deutschlands beizutragen, erhalten die Teammitglieder ein Helfer-T-Shirt und bei der Übernahme von drei Arbeitsschichten eine Gastkarte für eine Veranstaltung. Sie werden an den Einsatztagen mit Getränken und Verzehrbons ausgestattet. Als Dankeschön gibt es nach dem Hessentag ein großes gemeinsames Helferfest.

Wer als Helferin oder Helfer dabei sein möchte, kann das Anmeldeformular auf der Startseite der Stadt www.ruesselsheim.de und unter dem Link www.ruesselsheim.de/hessentag2017/helferwerden.html aufrufen. Anmeldungen nehmen aber auch das Hessentagsbüro und der Fachbereich Sport und Ehrenamt entgegen. Benötigt wird die Mithilfe an Aktionsbühnen, beim Hessentagsumzug, bei Tagungen und Empfängen, an Infoständen, bei Sportveranstaltungen und Fahrdiensten. Weitere Betätigungsfelder sind die Betreuung von Menschen mit eingeschränkter Mobilität, das Helfermanagement, Springertätigkeiten und die Unterstützung der Straße der Innovation.

Derzeit werden die Daten unter Berücksichtigung des Datenschutzes in einer Datenbank verwaltet. Wer sich über das Formular anmeldet, wird informiert, sobald das zusätzliche Helferportal online ist. In diesem können dann die Helferinnen und Helfer über ein Login bis vier Wochen vor dem Hessentag ihre eigenen Angaben zu Einsatztagen und zu Präferenzen von Einsatzorten bearbeiten.


Sowohl Festival des Sports als auch dezentrale Sportveranstaltungen beim Hessentag
Und nicht nur beim Thema Ehrenamt hat sich unter Leitung von Robert Neubauer einiges bewegt. In zwei Arbeitsgruppen werden sowohl das Festival des Sports des Landessportbunds Hessens als auch dezentrale Sportveranstaltungen geplant und koordiniert. Wolfgang Glotzbach, 1. Vorsitzende des Sportkreises Groß-Gerau, hat die Organisationsleitung für das Festival des Sports übernommen, das im Stadion am Sommerdamm stattfinden wird. Am 14. Juni 2017 steht das Festival ganz im Zeichen des Schulsports. Der 15. Juni ist den Vereinen und der Öffentlichkeit gewidmet. An beiden Tagen soll es Bühnenprogramm und Mitmachangebote von Vereinen und Verbänden geben. Großes Augenmerk beim Festival liegt auch auf die Beteiligung von Menschen mit Behinderung.

Harald Schenk, 2. Vorsitzender des Sportbundes Rüsselsheim, zeichnet für die Koordinierung von dezentralen Veranstaltungen verantwortlich. Ein Beispiel dafür ist das Beachfeld, das die Turngemeinde in etwa auf Höhe des Bootshauses des Rüsselsheimer Ruder-Klubs am Main bespielen will. Neben Beach-Volley- und Handball soll auch Beachsoccer angeboten werden. Außerdem gab es bereits erste mündliche Zusagen für weitere sportliche Highlights: Die Deutschen Meisterschaften im Trial sollen während des Hessentags in Rüsselsheim und die Hessischen Meisterschaften im Florettfechten stattfinden. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass es weitere hochkarätige Sportveranstaltungen in Rüsselsheim geben wird.