Die „Hessen“ bringt den Hessentag in die Welt

Foto: Oberbürgermeister Patrick Burghardt vor der Lufthansa-Maschine "Hessen" mit dem Hessentagslogo © Lufthansa Group/Christian Engels

Zur Feier des Hessentages 2017 in Rüsselsheim trägt eine Lufthansa Boeing 747-8 das Hessentagslogo auf ihrem Rumpf. Die Folie wurde gestern bei Lufthansa Technik in Frankfurt auf das Langstreckenflugzeug geklebt. Anschließend ist die „Yankee Lima“ – so die interne Bezeichnung für das Flugzeug mit der Kennung D-ABYL – um 22:05 Uhr mit der Flugnummer LH506 in Richtung Sao Paolo in Brasilien aufgebrochen.

Patrick Burghardt, Oberbürgermeister der Stadt Rüsselsheim: „Als Stadt präsentiert sich Rüsselsheim am Main auf dem Hessentag international und kulturell vielfältig. Mit der Deutschen Lufthansa machen wir nicht nur beim Anflug in der Region auf die Mega-Veranstaltung aufmerksam, sondern sogar über die Landesgrenzen hinweg.“

Die B747-8 erhielt am 6. Februar 2014 ihren Taufnamen „Hessen“ und ist am Lufthansa Drehkreuz Frankfurt beheimatet. Neben Tokio und New  York gehören derzeit zwölf weitere Destinationen, wie beispielsweise Sao Paulo und Seoul zum Streckennetz der „Hessen“. Sie bietet 362 Fluggästen in vier Klassen Platz und ist 76,3 Meter lang. Aufgrund ihrer neuen Triebwerke von General Electric und den neuartigen Tragflächen, verbraucht die B747-8 nur 3,2 Liter Treibstoff pro Passagier und 100 km und damit rund 15 Prozent weniger als ihr Vorgängermodell. Der Lärmteppich fällt um 30 Prozent kleiner aus.

Auf dem diesjährigen Hessentag ist auch die help alliance, die Hilfsorganisation der Lufthansa Group, gemeinsam mit ihrem lokalen Partner „Stern des Südens“ aus Flörsheim mit einem Stand vertreten. In dem Projekt kümmern sich Lufthanseaten unter anderem um Kinder mit Migrationshintergrund und führen diese spielerisch und kreativ an die deutsche Sprache heran. Mehr dazu unter www.helpalliance.org

Lufthansa Group in Hessen
Mit rund 38.000 Mitarbeitern ist die Lufthansa Group Hessens größter Arbeitgeber – mit vielfältigen Arbeitsplätzen bei Lufthansa, Lufthansa Cargo, der LSG Group, Lufthansa Technik und weiteren Tochterunternehmen, die ihren Sitz in der Rhein-Main-Region haben. Von den 3.000 Mitarbeitern, die der Konzern im Jahr 2017 einstellt, werden alleine 1.500 für den Standort Frankfurt gesucht.

Die Lufthansa Group betreibt am Flughafen Frankfurt ihr weltweit größtes Drehkreuz, mit rund 39 Millionen abfliegenden und ankommenden Fluggästen pro Jahr. Zwei von drei Flügen am Frankfurter Flughafen werden von einer Airline der Lufthansa Group durchgeführt.