Flächenplanung für Hessentags-Quartier vorgelegt

Vom 9. bis 18. Juni 2017 findet der Hessentag in Rüsselsheim am Main statt, wo genau, dazu hat Oberbürgermeister Patrick Burghardt heute ein Flächenkonzept vorgestellt. „Ein wichtiger Mittelpunkt ist für uns der Main, an und auf dem viele Aktivitäten geplant sind. So wird das so genannte Hessentagsufer der Veranstaltungsort für den HR-Treff, die Bundespolizei und die Ausstellung „Natur auf der Spur“ und das Kinderland, in unmittelbarer Umgebung im Stadtpark, sein. Aber auch ein Fährshuttle über den Fluss von Flörsheim soll eingerichtet werden“, erläuterte der Rathauschef.

„Mit Opel hat die Stadt Rüsselsheim einen starken Kooperationspartner, mit dem wir als Stadt das Landesfest wirtschaftlich und nachhaltig gestalten können. Ein Kernstück dieser Kooperation ist, dass Opel uns Flächen zur Verfügung stellt, die wir für die Landesausstellung, das Festzelt und die Hessentags-Arena nutzen werden. Hierdurch spart die Stadt sehr viel Geld“, sagte Burghardt. Mit dem Rüsselsheimer Theater, in dem unter dem Name „Kulturtreff“ das Hessenpalace untergebracht werden soll, ist zudem bereits eine Veranstaltungsort mit der richtigen Atmosphäre für Bühnenprogramme unterschiedlicher Art vorhanden.

Im Stadtpark soll das Weindorf Platz für bis zu zwölf Weinstände finden. Entlang der Frankfurter Straße vor dem Rathaus und Mainzer Straße präsentieren sich Aussteller auf der Straße der Innovationen in Anlehnung an ein Leitthema des Rüsselsheimer Hessentages: von der Arbeiterstadt zur Denkfabrik. Auf der Straße der Region in der Ludwig-Dörfler-Alle wird es vor allem für Institutionen und Einrichtungen aus und um Rüsselsheim die Möglichkeit geben, sich darzustellen. Die Festtagsstraße wird entlang der Frankfurter Straße ab dem Friedensplatz führen sowie über die Innenstadt eine Verbindung zum Bahnhof bilden. Entlang der Festtagsstraße bekommt der Hessische Trachtenverein an der Ludwigstraße, das Polizeibistro auf dem Friedenplatz und die Bundeswehr am Schillerplatz Flächen zur Verfügung gestellt. Weitere Flächen in der Stadt sind für städtische Veranstaltungen vorgesehen wie das Stadion, der Marktplatz und das Stadt- und Industriemuseum.

Zudem werden 24 Hektar Ackerflächen zu Parkplätzen am Pfaffenschlund am westlichen Stadteingang und östlich von Rüsselsheim bei den Nachbarkommunen Raunheim umgewandelt, für die es eine Shuttleanbindung über die Grabenstraße, Weisenauerstraße geben wird, damit die Besucherinnen und Besucher das Hessentagsgelände erreichen können.