Hessentag bei Opel: Zwischen Weltstars von heute und Mobilität der Zukunft

Opel - Zukunft. Am Werk. © Adam Opel AG

Opel rüstet sich für den Hessentag in Rüsselsheim: Vom 9. bis 18. Juni dieses Jahres werden zum Landesfest am Opel-Stammsitz mehr als eine Million Besucher erwartet. Das Unternehmen unterstützt die Stadt, die den diesjährigen Hessentag veranstaltet und bietet zudem ein eigenes Programm, das die Mobilität in all ihren Facetten zeigt. „Unsere Vorfreude ist groß! Als Partner des Hessentages werden wir gemeinsam mit der Stadt Akzente setzen. Die Veranstaltung ist für uns eine ideale Gelegenheit, Opel als zukunftsgerichtetes Unternehmen mit großer Tradition und starker lokaler Verbundenheit zu präsentieren“, erklärt Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann.

„Wir freuen uns sehr über die große Unterstützung von Opel“, sagt Rüsselsheims Oberbürgermeister Patrick Burghardt, „Rüsselsheim und Opel sind untrennbar miteinander verbunden. Dies wird beim Hessentag an vielen Orten spürbar sein.“

Das Automobilunternehmen stellt für die Großveranstaltung unter anderem Hallen und Flächen mit insgesamt knapp 200.000 Quadratmetern zur Verfügung. Der am Adam Opel-Haus gelegene Firmenparkplatz verwandelt sich in die „Hessentagsarena“ mit Platz für bis zu 32.000 Besucher. Dort werden Weltstars wie die Kings of Leon, die Scorpions, David Garrett oder Peter Maffay auftreten. Die Spielstätte, durch die Nähe zu Bahnhof und Autobahn bestens zu erreichen, hat ihre Bewährungsprobe bereits im Jahr 2010 bestanden, als am Tag der offenen Tür Lena Meyer-Landrut und Sunrise Avenue vor zehntausenden Zuhörern auftraten.

Auch die Mainzer Straße und die opeleigenen Eventhallen des Gebäudes K 48 werden zu einem Hessentags-Schwerpunkt. Dort findet nicht nur die große Landesaustellung statt, sondern es entsteht auch die „Music Hall K48“. In dieser wird während des Hessentags ein vielfältiges Programm mit namhaften Künstlern wie Bülent Ceylan oder Jürgen Drews stattfinden. Damit bietet der Hessentag in Rüsselsheim die beste Unterhaltung in einmaligem und traditionsreichem Industrieambiente.

Die hessische Landesausstellung präsentiert neben der Landesregierung und ihrer Behörden ebenso Vereine, Verbände und Institutionen. Außerdem zeigen zahlreiche Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen – Gastgeber Opel ist mit einer großen Marken- und Unternehmenssaustellung dabei.

Neuer Insignia und Mobilität der Zukunft
Den Eingang zur Hessentags-Straße beim Verkauf an Mitarbeiter (M118) nutzt Opel als Unternehmensschaufenster. Die Besucher des Hessentages haben dort die Möglichkeit, die komplette Opel-Modellpalette genauer unter die Lupe zu nehmen. Das Highlight ist dabei die nächste Generation des Flaggschiffs von Opel, der neue Insignia, der im Rüsselsheimer Stammwerk vom Band läuft. Ebenfalls am Start: Das neue Crossover-Modell Crossland X, mit dem Opel im Zuge der größten Produktoffensive der Unternehmensgeschichte seine Präsenz in dem besonders wachstumsstarken SUV-Segment ausbaut.

Zentrales Element des Opel-Auftritts ist auch der Ampera-e, mit dem Opel einen eindrucksvollen Einblick in die Zukunft der Mobilität gibt. Das revolutionäre Elektroauto, mit dem Opel einmal mehr seine Technologiekompetenz beweist, ist mit einer Reichweite von 520 Kilometern (gemäß NEFZ) voll alltagstauglich und setzt damit Maßstäbe. Die Besucher des Hessentags können den Elektropionier von Opel als exklusiven Shuttle-Service erleben. Die klare Botschaft: Zukunftstechnik ist bei Opel nicht irgendein Konzept, sondern schon in diesem Jahr Realität.

Zahllose weitere Angebote: Von der Oldtimerausstellung bis zu Werksrundfahrten
Natürlich gehört auch die Präsentation der reichhaltigen Oldtimer-Sammlung aus 118 Jahren Automobilgeschichte zum Hessentags-Programm. Und wer schon immer mal hinter die Kulissen einer Automobilproduktion blicken wollte, hat bei Rundfahrten mit einer speziellen „Hessentagsbahn“ die Gelegenheit dazu, Presswerk, Karosseriebau sowie Fertig- und Endmontage kennenzulernen. Opel erwartet, dass während der Veranstaltungstage bis zu 30.000 Besucher die hochmoderne Automobilfertigung besichtigen werden – mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr insgesamt.

Für alle, die mit einem beruflichen Einstieg bei dem traditionsreichen Automobilbauer liebäugeln, organisiert Opel zudem eine eigene Karrieremesse. Dort gibt es unter anderem Einblicke in die traditionsreiche, gleichzeitig aber auch moderne Opel-Berufsausbildung.

Weitere Details zum umfangreichen Programm von Opel beim Hessentag wird das Unternehmen in den kommenden Wochen und Monaten bekannt geben.