Parkplatz Landungsplatz bis 7. Juli gesperrt

Der Parkplatz Landungsplatz wird ab Samstag (8. Juli) wieder freigegeben. Er steht damit rechtzeitig für den Samstags-Wochenmarkt wieder zur Verfügung. Nach dem Abbau des hr-Treffs und weiterer Aufbauten für den Hessentag finden derzeit noch Reinigungs- und Ausbesserungsarbeiten statt. Der gesamte Landungsplatz bleibt daher bis 7. Juli gesperrt. Die Stadtpolizei wird den Parkplatz kontrollieren. Fahrzeuge, die dort widerrechtlich abgestellt werden, werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Auch, wenn man dann am Mainufer wieder parken kann, werden kleine Bereiche noch gesperrt sein. Grund hierfür sind noch kleine Restarbeiten der Umgestaltung, die bewusst auf den Zeitpunkt nach dem Hessentag gelegt wurden, damit gewisse Elemente nicht die Auf- und Abbauarbeiten für das Landesfest behindern. So werden vom 10. Juli bis etwa 11. August noch restliche Absperrpoller und Betonsteinblöcke zwischen dem Parkplatz und der Promenade gesetzt, die verhindern, dass vom Parkplatz aus Autos in den Main rollen könnten. Außerdem erhält der Landungsplatz dann seine Möblierung mit insgesamt 31 Sitzbänken mit Holzsitzfläche. Es werden zudem noch drei Abfallbehälter montiert. Fünf Abfallbehälter sind bereits im Bereich der gepflasterten Promenade eingebaut worden. Für Radfahrerinnen und –fahrer, die an der Promenade eine Rast einlegen wollen, werden insgesamt noch elf Fahrradständer aufgestellt. 20 wurden bereits im Bereich der Promenade montiert.

Westlich der Einfahrt von der Dammgasse werden zudem Parkplätze für Wohnmobile geschaffen. Dort ist eine kostenlose Übernachtung mit Wohnmobilen werktags in der Zeit von 18 bis 8 Uhr sowie von Samstag 14 Uhr bis Montag 8 Uhr erlaubt. Die Wohnmobil Parkplätze stehen voraussichtlich ab Spätherbst 2017 / Frühjahr 2018 zur Verfügung.

Die noch fehlenden Bäume auf dem Landungsplatz werden im Spätherbst gepflanzt. An der Promenade sollen sukzessive siebzehn neue Feldahornbäume für immer mehr Schatten sorgen und einen Alleecharakter bilden. An dem Weg von der Mainstraße zum Leinreiter wird westlich eine Esche ergänzt und am Leinreiter jeweils rechts und links eine neue Esche gepflanzt, die den vorhandenen Bestand ergänzen sollen.