Rüsselsheim zeigt sich sportlich mit Fosshag-Motiv

Foto: Fosshag Grafik Sport © Stadt Rüsselsheim, Künstler B. Fosshag

Mit dem vierten Motiv für den Sport schließt sich die Reihe der von Bengt Fosshag entwickelten Illustrationen für den Hessentag 2017. Es zeigt die ganze Vielseitigkeit des Sportangebots in Rüsselsheim am Main, besonders prominent auch das Aushängeschild Hockey mit Bundesligamannschaften bei den Damen und Herren. Zu sehen sind aber auch die Sportart Discgolfen sowie die Breitensportarten Fußball, Schwimmen und Gymnastik.

Passend zu den Inhalten wurde das Motiv bei der Sportlerehrung im Rüsselsheimer Theater präsentiert. Der Künstler erläuterte kurz seine Motivreihe und bestärkte, dass er im Hessentag eine große Chance für Rüsselsheim sieht. Mit seinen Illustrationen will er die verschiedenen Gruppierungen motivieren, sich an der Veranstaltung zu beteiligen. Deswegen griff er für die ersten drei Motive das Rathaus - stellvertretend für die Verwaltung und das Gemeinwesen - , Musik und Schauspiel für den Kulturbereich und ein Fahrzeug für die örtliche Wirtschaft auf.

Das Hessentagspaar Selma Kücükyavuz und Marcel Seldmayer enthüllte bei der Sportlerehrung das neue Motiv. Es ziert auch die T-Shirts, die alle Geehrten zusätzlich zu den Urkunden oder Silberzweigen erhalten haben.

Das Sportmotiv gibt es in limitierter Auflage von 20 Bildern als handsignierten Kunstdruck. Der Preis beträgt 80 Euro ohne Rahmen. Der Verkaufserlös fließt in vollem Umfang in die Mittel für den Hessentag 2017 ein. Wer Interesse hat, kann sich an Bärbel Becker vom Stadtmarketing unter Telefon 06142 83-2021 oder per E-Mail an [email protected] wenden. Aufgrund der limitierten Auflage ist für den Verkauf der Zeitpunkt der Bestellung entscheidend.

Die Kunstreihe kann auch im Rathaus im ersten Stock des Hauptgebäudes bewundert werden. Im Foyer sind die vier Motive zu sehen. Von allen vier Motiven gibt es auch am Empfang des Rathauses und in den Stadtbüros kostenlose Autoaufkleber, die für den Hessentag 2017 werben.

Bengt Fosshag, geboren 1940, hat Grafik-Design studiert und war Art Director in mehreren Werbeagenturen. Von 1971 bis 1983 war er Inhaber von STUDIO SIGN, und seit 1983 ist er als freischaffender Illustrator tätig. Er ist international und national vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Golden Award of Montreux und dem Silbernen Löwen von Cannes. 1994 und 2002 erhielt er Gold vom Art Directors Club und 2003 Gold von der Berliner Type. Zudem wurde er 2008 mit dem Kulturpreis der Stadt Rüsselsheim ausgezeichnet.