Rüsselsheimer Hessentag wird barrierefrei sein

Das Hessentagsgelände in Rüsselsheim am Main und die Konzertveranstaltungen werden weitgehend barrierefrei zugänglich sein. "Es ist wichtig, dass alle Personengruppen das Landesfest mitfeiern können. Daher wird das Festgelände möglichst barrierefrei und barrierearm gestaltet. Dort, wo dies nicht vollständig möglich ist, werden Unterstützungsmaßnahmen angeboten, um auch Personen mit körperlichen Einschränkungen einen Besuch des Hessentags zu ermöglichen", sagt Oberbürgermeister Patrick Burghardt. So sei die Hessentagsstraße so geplant, dass sie großteils barrierefrei ist, die Zelte der Landesausstellung werden ebenfalls barrierefrei zugänglich sein, ebenso die Hauptwege am Mainvorland, die auf dem Radweg geplant wurden. "Die Hessentagsarena, die Music-Hall K48 sowie das Theater sind ebenfalls barrierefrei zugänglich", fährt Burghardt fort.


Auch die weitere Infrastruktur der Veranstaltung kann sich sehen lassen, denn neben den bestehenden, dauerhaft installierten öffentlichen Behindertentoiletten werden weitere mobile, behindertengerechte Toiletten aufstellt. Über die Standorte wird auf der Internetseite www.hessentag2017.de, im Programmheft, im Hessentagsbüro und an den Infopoints informiert werden. Behindertenparkplätze werden auf dem westlichen Parkplatz P1 eingerichtet, die nah zum Einstieg in den Shuttle-Bus liegen werden. Für die Konzertveranstaltungen in der Hessentagsarena werden auch Behindertenparkplätze auf dem Parkplatz P3 an der Arena angeboten. Diese Parkmöglichkeiten stehen jedoch erst ab 17 Uhr zur Verfügung.


"Neben allen baulichen Maßnahmen wird es aber auch Unterstützung für Menschen mit Handicap geben. So bietet beispielsweise die Bundeswehr einen Fahrdienst für Personen mit Einschränkungen an. Sie unterstützt mit dem Service 'Holen-Bringen-Begleiten', der ein gemeinsames Projekt des Landeskommandos Hessen, der Aktion für behinderte Menschen Hessen e. V. (AfbM e.V) und der Stadt Rüsselsheim am Main ist, ältere und behinderte Menschen, beim Veranstaltungsprogramm dabei sein zu können und den Hessentag live zu erleben", sagt Burghardt. Die Telefonnummer wird kurz vor dem Hessentag bekannt gegeben. Der Fahrservice wird innerhalb der Stadtgrenzen und zu den Hessentagsparkplätzen angeboten.


Viele Informationen für Menschen mit Handicap stehen schon auf der Hessentagswebseite bereit. Unter den FAQs (Häufig gestellte Fragen) gibt es Informationen zur Anreise, der Zugänglichkeit von Veranstaltungsstätten, zu den Behindertentoiletten und zu Unterstützungsangeboten. Wer sich vorab informieren möchte, kann sich auch an das Hessentagsbüro und die Hessentagshotline 06142 83-2017 wenden. Informationen zu Tickets für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer, Menschen mit Behinderung und deren Begleitperson gibt es ausschließlich über die Ticket-Hotline des Ticket-Anbieters ADticket unter Telefon: 0180 60 90 600* (*0,20 Euro/Anruf inklusive Mehrwertsteuer aus den Festnetz; maximal 0,60 Euro/Anruf inklusive Mehrwertsteuer aus dem Mobilfunknetz). Bei Sitzplatzveranstaltungen in der Hessentagsarena, der Music Hall K48 und im Theater sind die Rollstuhlplätze direkt im Saalplan ausgewiesen und buchbar.