Täglich Hessentagsprogramm im und am Haus der Senioren

Das Haus der Senioren der Stadt Rüsselsheim am Main öffnet sich während des Hessentags vom 9. bis 18. Juni 2017 täglich einer breiten Öffentlichkeit. „Das finde ich hervorragend, denn das Haus wurde genau dafür als Drehscheibe der Seniorenarbeit konzipiert. Die Einrichtung zeigt mit ihrem Programm, wie sich kulturelle Angebote in Rüsselsheim für den Hessentag nach außen kehren und sich einem breiten Publikum präsentieren. Das gelingt hier in exzellenter Weise“, sagte Bürgermeister und Sozialdezernent Dennis Grieser bei der Vorstellung des Programms.

Das Haus der Senioren liegt direkt an der Hessentagsstraße und bietet an drei Bereichen Aktionen. Der eine Bereich ist das Gartencafé, das täglich bei Kaffee, selbstgemachtem Kuchen, Brezeln und Spundekäs geöffnet hat. Das Unterhaltungsprogramm bietet von Samstag (10. Juni) bis Dienstag (13.) Und von Donnerstag (15.) bis Samstag (17.) Live-Musik wie zum Beispiel von den Alleinunterhaltern Bernhard Schatton und Horst Nauheimer.

Der zweite Bereich umfasst zwei Pavillons direkt vor dem Haus der Senioren an der Hessentagsstraße. In einem Pavillon bietet die Alzheimer- und Demenzkranken Gesellschaft einen Bücherflohmarkt an. Im anderen werden sich abwechselnd die unterschiedlichen Vereine präsentieren, die im Haus der Senioren beheimatet sind. Dazu zählt auch die Selbsthilfearbeitsgemeinschaft (SHG AG). Die Kommunale Behindertenbeauftragte wird ebenfalls zeitweise für Gespräche zur Verfügung stehen.

Der dritte Bereich ist das Erdgeschoss der Einrichtung, wo Seniorenkünstlerinnen und –künstler ihre Arbeiten ausstellen. Außerdem zeigt die Alzheimer- und Demenzkranken Gesellschaft Rüsselsheim die Karikaturenausstellung „DEMENSCH“ von Peter Gaymann. Des Weiteren sind Kurzfilme von Selbsthilfegruppen und Vereinen zu sehen.

Der Seniorenbeirat wird an einer Plakatwand Wünsche sammeln, damit er die Stimme dafür erheben kann. Um das umfangreiche Programm über die zehn Tage stemmen zu können, werden rund 100 Freiwillige aus dem Seniorenbereich mindestens vier Stunden im Einsatz sein.